Oedheim, Uhlandstrasse
webmaster@sgdoe.de

Der erwartete Heimsieg

Handball im Kochertal

Der erwartete Heimsieg

Nach zwei spielfreien Wochenenden hatte man am Sonntag die SG Gundelsheim zu Gast.
Da an den kommenden Wochenenden noch schwere Spiele gegen die Tabellenspitze anstehen, wollte man das Spiel gegen den Vorletzten nutzen, um an Einstellung, Fehlerquote und Effektivität zu arbeiten.
Zunächst konnte man mit 4:0 in Führung gehen. Nach 8 Minuten warfen die Gäste bereits die Auszeitkarte – mit Erfolg, wie es schien: nach 16 Minuten stand es nur noch 5:4. Das Spiel der Gastgeberinnen war zerfahren und unkonzentriert, die Fehlerquote wieder einmal unfassbar hoch. Die Abwehr stand relativ stabil, doch im Spiel nach vorne wurden einfach zu viele Bälle verloren. Mit 8 Gegentoren in der ersten Halbzeit konnte man also zufrieden sein; mit 12 geworfenen Toren aber auf keinen Fall.
Nach der Halbzeit fanden die Gastgeberinnen dann besser ins Spiel: nach 40 Minuten hatten sich die Oedheimerinnen auf 18:11 abgesetzt und ließen in den verbleibenden 20 Spielminuten auch nur noch 3 Gegentore zu. Im Spiel nach vorne konnte man die Fehlerquote etwas reduzieren und die Chancenauswertung verbessern. Obwohl man häufig in Unterzahl spielen musste, gelang es im Angriff vor allem über das Spiel mit der Kreisläuferin, Chancen zu erarbeiten, die mit Strafwürfen belohnt wurden.
Am Ende gestalteten die Gastgeberinnen das Ergebnis doch deutlich. Nichtsdestotrotz muss dringend an der hohen Fehlerquote und schlechten Chancenverwertung gearbeitet werden, bevor man am nächsten Wochenende beim SV Heilbronn zu Gast sein wird.

Es spielten für die SG:
Melissa Klingmann (TW), Simone Karle (TW), Anna Rehm (6), Kira Marche (3), Jasmin Neuber (2), Oliwia Zalewska (1), Melanie Knipfer (10/5), Sabine Kreuzwieser (7), Ronja Schick, Teresa Schnurr (2), Sophia Keicher (1), Aileen Puscher (1), Julia Ketel.
Die SG Damen bestreiten ihr nächstes Spiel am 08. März um 16:45 Uhr beim Tabellenzweiten SV Heilbronn und würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.