Oedheim, Uhlandstrasse
webmaster@sgdoe.de

Heimspiel gegen TV Flein 2 – 26:30 Niederlage

Handball im Kochertal

Heimspiel gegen TV Flein 2 – 26:30 Niederlage

Nach der ordentlichen Leistung bei HSG Hohenlohe, die uns dort eine unglückliche 31:33 Niederlage einbrachte, folgte nicht das erhoffte und wichtige Erfolgserlebnis. Besten Dank für unsere treuen SG Fans für die gute Unterstützung. Bei folgender Bilanz: 5 Siege, 1 Remis und nun 10 Niederlagen ist das auch nicht selbstverständlich. Das Torverhältnis bei 16 Spielen ungefähr 29 Tore pro Spiel erzielt, aber es gab auch 29 Gegentore. Das Thema Gegentore macht uns zumindest „das Leben in der Bezirksliga„ sehr schwer. In der ersten Hälfte waren beide Abwehrreihen meist Herr der Lage. Bis zur neunten Minute führte Flein mit 2:3, doch Yannik Volz traf aus dem Rückraum zum 3:3. In der 15.Minute war es erneut Y.Volz, der zu unserer 5:4 Führung erfolgreich war. Ali Köse konnte immer mal parieren, aber unsere Spieler scheiterten sehr oft mit freien Würfen am TV Torwart. In der 27.Minute stand es 9:10, doch Pascal Schirmer konnte den Torwart über außen beim 10:10 überwinden. Insgesamt vergab unsere SG beste Tormöglichkeiten und vermasselte somit selbst eine durchaus mögliche Führung. In der 29.Minute kam unsere SG durch einen Sprungwurf von Cedric Carpouzis zum 11:10. B. Pfeffer parierte dann gut, aber Flein wurde der Ausgleich zum 11:11 ermöglicht. Der Knoten platzte einfach nicht, egal wer auf der Platte stand. 13 SG Spieler gegen 11 TV Spieler, aber darauf kommt es oft nicht an. Bis zur 33.Minute nur Katastrophe bei der SG- Technische Fehler ohne Ende. Die schlimme Folge, dass Flein mit 11:14 nach vorne kommen konnte. Mario Schütterle verkürzte gut auf 12:14, aber in der 37.MInute nach dem 15:16 erneut durch Mario, ging nichts mehr bei der SG. Hektisch ohne Ende und dann immer mal unverständliche Entscheidungen gegen unser Team. Flein nahm das gerne an und führte in der 46.Minute mit 16:22 Toren. In der 54.Minute verkürzte S.Magnor zum 20:27, aber warum wacht unsere SG immer erst so spät auf? Das konnte sich keiner erklären. Bisher nur neun Tore in der trostlosen zweiten Halbzeit! Ein erheblicher Rückstand ist in sechs Minuten nicht mehr aufzuholen. Noch sechs SG Tore, aber drei Nadelstiche für Flein- das war es dann!! In der zweiten Hälfte nur 15 SG Tore, aber dafür 19 Gegentore. Das passte ja gar nichts mehr zusammen.
Viel vorgenommen, aber dann alles selbst aus der Hand gegeben. Enttäuschung und tiefe Ratlosigkeit bei der SG und Flein freute sich über zwei wichtige Punkte.
SG Trainer Markus Greis meinte:“ In der ersten Hälfte war die Abwehrarbeit okay, aber leider konnten klare Möglichkeiten nicht in eine Führung umgewandelt werden. Nach dem 11:11 folgten in den ersten drei Minuten nach der Pause viele technische Fehler, die Flein zum 11:14 nützen konnte. Nur Hinterher rennen, kein Aufbäumen war zu erkennen. Mit so einer bescheidenen Leistung gewinnst du gegen niemanden. Nur enttäuschend, daher gewann dann Flein verdient.“ Es spielten/erzielte Tore: Ali Köse, Benedikt Pfeffer, (TW), Daniel Benkner 1, Cedric Carpouzis 3, Pascal Schirmer 1, Yannik Volz 8/4, Hannes Weiß 1, Niklas Mühlbacher 2, Marcel Fruh 2, Max Odenwald 1, Sebastian Magnor 3, Mario Schütterle 3
Durch zwei weiteren vermeidbaren Niederlagen bleibt unser Team auf dem unliebsamen 10.Platz mit 11:21 Punkten. In den nächsten Wochen spielen einige unserer Mitkonkurrenten. Mal sehen wie deren Bilanz ausfällt. Leider haben wir unsere Hausaufgaben nicht gemacht und so ist die Tabellensituation sehr unbefriedigend. Es fehlen einem wirklich die Worte, um die ganze Tragweite unserer Misere zu beschreiben.
Danach ist für unsere Mannschaft eine längere Spiel /Faschingspause. Es ist dann genügend Zeit um Verletzungen auszukurieren, wichtige Grundlagen zu erarbeiten, den „Akku“ wieder aufzuladen und etwas Mut zurückzugewinnen. Auch unsere treuen Fans wünschen wir eine angenehme Zeit. Auf die nächsten schweren Aufgaben müssen sich alle Spieler zusammen mit dem Trainer-Team gut und gezielt vorbereiten.
Die nächsten Spiele:
Sonntag, 8.3. um 14.45 Uhr -Auswärtsspiel beim SV Heilbronn
Sonntag,15.3. Um 17.00 Uhr-Heimspiel gegen SG Lauffen-Neipperg
Auf den SG Ausflug am 27./28.Juni 2020 möchte ich hiermit noch hinweisen. Näheres hierzu im Mitteilungsblatt und auf der SG Homepage. Bei Interesse bitte bald anmelden. Es ist sicherlich „Spaß an der Freud für Jung und Alt.“ (wer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.