SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Januar 2020 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Teamübersicht für: Damen1
Trainer Daniel Benkner
Trainer Sebastian Flum
Liga: Bezirksliga - 2019/2020
Kontakt: 0173 9547416
Links: zur Tabelle

Trainingszeiten:
- Dienstags um 19:00 Uhr - Sporthalle Oedheim
- Donnerstags um 19:00 Uhr - Sporthalle Oedheim
Dieses Team wurde 58478mal angesehen


Informationen:

Damen, Saison 19/20 - Bezirksliga

Es war Ende Juni als das Trainerteam, Daniel Benkner und Sebastian Flum, zum Auftakt in die Vorbereitung zur Saison 2019/2020 gerufen hatte.

Leider mussten die SG Damen auch zu Beginn dieser Vorbereitung personelle Abgänge verbuchen. Nadine Frank, Janina Loleit und Simone Karle haben sich aus persönlichen Gründen leider dazu entschieden nicht mehr für die SG Degmarn-Oedheim auf dem Feld zu stehen.

Sportlich aber vor allem auch persönlich wird das Trio dem Team fehlen.

Neu zum Team stoßen werden Teresa Schnur, Tatjana Pilsner und Julia Ketel.

Teresa trainiert schon längere Zeit mit dem Team und wird ab dieser Saison auch auf dem Feld für die SG auf Torejagd gehen. Tatjana ist berufsbedingt in die Region gezogen und trainiert seit Mitte Juli mit dem Team. Julia kommt aus dem Nachwuchs der JSG Neckar-Kocher, der Jugendkooperation zwischen der SG Degmarn-Oedheim und der NSU Neckarsulm, und wird sich in dieser Runde an den aktiven Bereich herantasten. Alle drei sind über die Zeit der Vorbereitung bestens integriert und werden der Mannschaft für die anstehende Runde definitiv eine Verstärkung sein. Des Weiteren ist es ein Ziel, noch weitere Jugendspielerinnen der JSG im Verlauf der Runde in die Mannschaft zu integrieren.

Ein vollgepackter Trainingsplan wartete auf die Mannschaft. Wie auch schon in der Vorbereitung im letzten Jahr wurde für die Athletikeinheiten professionelle Unterstützung aufgesucht.

Zusammen mit den aktiven Herrenmannschaften hatte man 6 Einheiten gebucht und dabei zusammen an den athletischen Inhalten gearbeitet. Neben den Athletikeinheiten war man von Beginn an mindestens zweimal die Woche in der Halle mit dem Ball aktiv. Ziel war es, sich mehr Flexibilität, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr, anzueignen. Zusätzliche Einheiten am Wochenende und Trainingsspiele haben die restlichen Lücken im Trainingsplan gefüllt. Mit einem Teamevent in Karlsruhe und anschließendem Trainingstag plus Trainingsspiel beim TV Knielingen wurde die Vorbereitung abgerundet.

Rückblickend ist das Trainerteam mit dem Verlauf der Vorbereitung sehr zufrieden und ist sich sicher, einen guten Grundstein für die kommende Saison gelegt zu haben. Nachdem die letzte Runde eher mittelmäßig erfolgreich abgeschlossen werden konnte, wollen die SG Damen in der Saison 2019/2020 erneut ganz oben angreifen.

Die Mannschaft und das Trainerteam wünschen den Zuschauern schöne, spannende und erfolgreiche Spiele. Wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung.


Letzter Spielbericht
12. Spieltag - HSG Taubertal gegen SG Degmarn Oedheim (24:19)
HSG Taubertal : SG Degmarn Oedheim (24:19) (9:9)
Niederlage im Auftaktspiel der Rückrunde

Zum Rückrundenauftakt waren die SG Damen zu Gast bei der HSG Taubertal.
Das Hinspiel zu Rundenbeginn hatte man mit vier Toren für sich entscheiden können, doch war man mit der spielerischen Leistung nicht zufrieden gewesen. Nun nahm man sich vor, ein klares Zeichen für den Verlauf der Rückrunde zu setzen und von Anfang an konzentriert und mit der richtigen Einstellung dem Gegner das eigene Spiel aufzuzwingen.
In der Abwehr standen die Oedheimerinnen zunächst sicher, doch im Angriff schlossen sie teilweise zu überhastet ab und hatten auch kein Wurfglück. So stand es nach 10 Minuten 1:2, nach 19 Minuten 5:5. Es schien ein zähes Spiel zu werden. Generell war man im Angriff zu wenig zwingend, ging zu wenig in die Tiefe und schaffte es nicht, die gegnerische Abwehr ernsthaft unter Druck zu setzen.
Man ging mit einem nicht so richtig zufriedenstellenden 9:9 in die Halbzeitpause. Der Trainer ermahnte die Mannschaft, im Angriff klarere Aktionen zu setzen, mehr in die Tiefe zu gehen, torgefährlicher zu agieren. Aber auch die Abwehr wurde ermahnt, die Pässe an den Kreis nicht mehr zuzulassen.
Die Gäste starteten mit zwei Toren in Folge in die zweite Halbzeit und kurz hoffte man, dass die Anweisungen der Halbzeitpause gefruchtet hatten. Doch in der Folge glichen die Gastgeberinnen mit ihrerseits zwei Toren in Folge wieder aus.
Die SG Damen fanden an diesem Tag einfach nicht ins Spiel. Im Angriff konnte man einfach keine zwingenden Akzente setzen. Auch die Umstellung auf 4:2 brachte nicht den gewünschten Erfolg. In der Abwehr bekam man das Zusammenspiel der Halbrechten mit der Kreisläuferin einfach nicht in den Griff, obwohl man gegen altbekannte Gegner spielte. So stand es nach 46 Minuten 16:16.
Doch nun konnte Taubertal zum ersten Mal in Führung gehen und mit drei Treffern in Folge sogar auf 19:16 vorlegen. Die SG Damen versuchten sich noch einmal gegen die drohende Niederlage zu stemmen, doch in der Schlussviertelstunde lief nun nur noch wenig zusammen, auch in der Abwehr stand man überhaupt nicht mehr. Schließlich musste man sich mit 24:19 geschlagen geben.
Einmal mehr zeigte dieses Spiel, dass gegen die Damen der HSG Taubertal alles passieren kann… Unser Angriffsspiel war über das gesamte Spiel unbefriedigend, einzig Sabine Kreuzwieser hatte an diesem Tag mit 8 Treffern einen Lauf. Umso enttäuschender, dass dies nicht ausreichte, um in Taubertal zu gewinnen.

Es spielten für die SG:
Helen Ortwein (TW), Anna Rehm (1), Sophia Sütterlin (2), Kira Marche (2), Jasmin Neuber, Melanie Knipfer (2), Sabine Kreuzwieser (8), Oliwia Zalewska, Teresa Schnurr (1), Sandra Benkner (3/2), Julia Ketel, Aileen Puscher, Ronja Schick.

Die SG Damen bestreiten ihr nächstes Spiel am Sonntag, 26.01. zu Hause gegen den TSV Weinsberg. Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns freuen.



5 Spieler aus dem Team
Benkner, Sandra
Spielername: Benkner, Sandra
Spitzname: Benki
Geburtstag: nicht angegeben
Nationalität: deutsch
Position: RL, RM, RR
Größe/Gewicht: 165cm / ---kg
Ostertag, Tina
Spielername: Ostertag, Tina
Geburtstag: 31.10.1983
Position: RL
Größe/Gewicht: 183cm / ---kg
Loleit, Amelie
Spielername: Loleit, Amelie
Spitzname: Amy, Mama
Geburtstag: 13.02.1990
Nationalität: deutsch
Position: KL; RM
Größe/Gewicht: 173cm / ---kg
Ortwein, Helen
Spielername: Ortwein, Helen
Geburtstag: nicht angegeben
Position: Tor
Größe/Gewicht: 178cm / ---kg
Marche, Kira
Spielername: Marche, Kira
Geburtstag: 06.02.1993
Nationalität: deutsch
Position: KL, RL, LA
Größe/Gewicht: 182cm / ---kg