SG Degmarn-Oedheim Handball
Teams der SG / SG beim HVW
Herren Aktive
Herren1 Einsendungen Berichte
Herren2 Einsendungen Berichte
Damen Aktive
Damen1 Einsendungen Berichte
Weitere Teams
AH40 Einsendungen Berichte
Jugendteams
SG Express 2017 / 2018
Termine
<< Mai 2019 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    
Hauptvereine
Handballakademie
Förderverein

Handballförderkreis der SG Degmarn-Oedheim

Wir unterstützen die SG Degmarn-Oedheim und ihre erfolgreiche Jugendarbeit. Mit 30.- € Jahresbeitrag trägst auch DU dazu bei, dass der Handballsport in Oedheim und Umgebung gefördert wird und die Betreuung unserer knapp 200 Jugendlichen auf qualifiziertem Niveau stattfinden kann. Jetzt Mitglied werden!

Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Pleite der Herren I im letzten Saisonspiel!
Herren1SG Degmarn-Oedheim
1.Männer Bezirksliga
Auswärtsspiel bei TSB Horkheim 2
Der „Showdown“ der Runde 2018/2019 fand am vergangenen Samstag in der Stauwehrhalle statt. Die Gesamtleistung unseres SG Teams war am Samstagabend um 17 Uhr wirklich „down“. Die Vorzeichen für dieses letzte Saisonspiel waren wieder mal schlecht. Insgesamt gesehen war es eine „wirklich blamable Vorstellung“ unserer Mannschaft. Die wenigen SG Fans, die in Horkheim unsere Mannschaft unterstützen wollten, wurden von Anfang an ziemlich enttäuscht. Der TSB Trainer Malte Wilms wollte mit seiner Mannschaft unbedingt einen positiven Punktestand erreichen und dies gelang den Horkheimern auch verdient mit einem 34:26 Heimsieg. Das Heim-Team konnte 14 Spieler (zwei Torhüter und 12 Feldspieler) aufbieten. Bei unserem Team mussten verletzungsbedingt passen: Marcel Fruh und Yannik Volz. Wir wünschen euch und allen anderen verletzten Sportkameraden eine gute und baldige Genesung. So konnten nur 11 Spieler (3 Torhüter und acht Feldspieler) für unsere SG eingesetzt werden. Der eine oder andere Spieler stand aus anderen Gründen nicht zur Verfügung. Auch wenn es in diesem Derby nur um die „goldene Ananas“ ging, Horkheim war sehr engagiert und war in Sachen „Körpersprache“ der SG meilenweit voraus. Der Spielverlauf und die Torfolge sprach eindeutig für den TSB. So stand es in der 9.Minute 7:1. Max Jesser konnte im SG Tor gleich mehrere Paraden zeigen, doch durch das mangelhafte Rückzugsverhalten und vergebliche SG Torwürfe kam der fast unglaubliche Rückstand zustande. In der 20.Minute konnte Max Odenwald auf 11:7 verkürzen, doch gleich lief es beim TSB wieder rund. Zur Halbzeit lag Horkheim absolut verdient mit 20:12 Toren in Führung. Bis zur 40.Minute tastete sich unsere dezimierte Mannschaft wiederum durch Max Odenwald auf 22:17 heran. Doch die große Leidenschaft des Heim-Teams gab den entscheidenden Ausschlag für unsere klare Niederlage. Max Odenwald konnte mit seinen allen fünf verwandelten Siebenmetern und insgesamt 14 Treffern sowie seiner großen Routine noch einiges im Rahmen halten. In der 50.Minute führte der TSB mit 29:20 Toren. In der letzten zehn Minuten, da änderte sich nichts mehr. In der Schlussminute konnte Max Odenwald aus dem Rückraum unser 26.Tor erzielen. An dem völlig verdienten 34:26 Sieg für Horkheim gab es nichts zu deuteln. Herzlichen Dank an alle treuen SG Fans, die unsere Mannschaft nicht nur jetzt in Horkheim sondern in den vorherigen 21 Spielen immer gut unterstützt haben.

Co Trainer Timo Remmlinger meinte: “In der ersten Hälfte war es eine Art der Arbeitsverweigerung. Es gab kein Rückzugsverhalten. Es wurden falsche Entscheidungen getroffen und die Laufwege stimmten nicht. In der zweiten Hälfte wurde manches etwas besser. So dürfen wir uns als Mannschaft nicht präsentieren. Wir haben zudem zahllose Tempogegenstöße zugelassen. Die Kräfte ließen dann mit nur acht Feldspielern immer mehr nach.“

Eingesetzte Spieler / erzielte Tore:
Max Jesser, Ali Köse und Benedikt Pfeffer (alle Torhüter)
Feldspieler: Luis Leinmüller, Pascal Schirmer 3, Max Odenwald 14/5 , Tom Kripzak1, Sebastian Magnor 2, Mario Schütterle 2, Johannes Brecht 2, Niklas Mühlbacher 2

An unserem ordentlichen vierten Platz mit nun 24:20 Punkten ändert diese klare Niederlage nichts mehr. Trotzdem wäre ein positives Ergebnis ein besseres Ende für die ereignisreiche Runde gewesen. Am 22.12.2018 nach einem 31:26 Auswärtssieg beim SV Heilbronn war unser Team mit 16:10 Punkten noch auf dem dritten Platz. Im Jahr 2019 kamen dann ein paar wenig erfolgreiche Spiele hinzu. In 9 Spielen nur 8:10 Punkte. Das sagt vieles aus. Die Verletzungsmisere war nun ein ständiger Begleiter. Jetzt ist zu hoffen, dass alle Sportkameraden in der wohlverdienten Spielpause sich gut erholen bzw. auskurieren können und zur Runde 2019/2020 wieder alle fit sind. Die Weichen für die neue Saison werden gestellt. Dies ist auch notwendig, denn die Bezirksliga wird nochmals stärker besetzt sein. Da gilt es alle Kräfte zu mobilisieren, wenn es dann heißt: „Trainingsstart für die neue Runde“.
Herzlichen Dank an alle treuen SG Fans, alle Handballfreunde und Gönner für die „Prima-Unterstützung“. Ansonsten wünschen wir euch allen eine gute Zeit, bleibt gesund und wir freuen uns auf das Wiedersehen bei den Handballspielen. Wenn es wieder Neuigkeiten gibt, werden wir in gewohnter Weise darüber berichten. (wer)

Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.